zurück

Die Landjugend Meiselding stellte sich in den Dienst der guten Sache und nahm am Projekt „Tat.Ort Jugend” teil. Das Projekt wurde von der Landesjugendleitung Kärnten im Zusammenwirken mit dem Bürgermeister vorbereitet. Das Überraschungsprojekt wurde dem Obmann der Landjugend Meiselding, David Haselberger, erst am Vorabend präsentiert.

Samstagfrüh, dem 29. August 2015 ging es los, und vier Trupps der Landjugend rückten aus. Bestens ausgestattet mit Werkzeug und Geräten, denn es war kein leichtes Unterfangen. Es wurde geschliffen, gesägt und gestrichen. Sogar schadhafte Elemente wurden ausgetauscht. Die Jugendlichen waren mit vollem Einsatz bei der Sache.

Verschönert und aufgefrischt wurden das Buswartehäuschen in Meiselding, das Gartenhaus des Pfarrkinderkartens und das Garten- und Spielhaus am Kinderspielplatz in Mölbling. Auch die Tür des ehemaligen FF-Spritzenhauses wurde mit einem neuen Anstrich versehen. Die Objekte erstrahlen in neuem Glanz.

Die Landjugend ist ein wichtiger Kulturträger in unserer Gemeinde. Sie hat wiederum gezeigt, dass sie sehr flexibel ist und vieles leisten kann. Wir sind sehr stolz auf unsere „LAND-JUGEND” und danken für den vorbildlichen und engagierten Einsatz.

Bürgermeister Bernd Krassnig freute sich über das gelungene Projekt und lud zu einer kulinarischen Stärkung ein.

Tat.Ort Jugend 1 Tat.Ort Jugend 2

zurück